Wappen Flammersfeld

Nachricht


< Regionalmarkt – großes Interesse an den Produkten aus der Region


Artikel vom 30.10.2017

Backes eingeweiht


Durch den  Bau eines Westerwälder Backhauses auf dem Grundstück des  Raiffeisenhauses in Flammersfeld ist die Ortsgemeinde Flammersfeld um ein zeitgeschichtliches Bauwerk reicher. Vor, während  und nach Lebzeiten des Genossenschaftsgründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen, der von 1848 bis 1952 in Flammersfeld Bürgermeister war, wurde in vielen Häusern in der Region in ähnlichen  Backöfen das tägliche Brot gebacken. Bürgermeister Ottmar Fuchs (3. von rechts) von der Verbandsgemeinde Flammersfeld, die Eigentümer des Backhauses ist, dankte während seinen Grußworten zur Einweihung allen Personen und Institutionen die in irgendeiner Weise am Bau beteiligt waren. Worte zur Einsegnung sprach die Flammersfelder Pfarrerin Silvia Schaake (links). Heimatforscher Albert Schäfer aus Willroth (2. von rechts) berichtete über das Leben der Menschen in dieser teilweise von großer Armut geprägten Zeit. Bäckermeister Torsten Burkhardt (rechts) präsentierte den Gästen unter anderem mit warmen Flammkuchen, frischem Brot und leckerem Streuselkuchen die ersten Spezialitäten aus dem neuen Ofen.

Foto: Heinz-Günter Augst