Wappen Flammersfeld

Nachricht


< Neujahrsempfang der Nachbarschaftshilfe


Artikel vom 15.01.2018

Alkoholisierte Jugendliche am Bürgerhaus


Schon seit einigen Monaten kommt es immer wieder zu Beschwerden von Nachbarn, die sich über Jugendliche beklagen, die sich am Bürgerhaus in Flammersfeld regelmäßig aufhalten. Sie sind oft stark alkoholisiert. Zudem sorgen Lärm und laute Musik für Verärgerung der Nachbarn. Die Ortsgemeinde beobachtet dies mit großer Sorge und hat kein Verständnis dafür, dass die Eltern das Verhalten ihrer Kinder, die vielfach noch nicht volljährig sind, tolerieren. Es wurde auch beobachtet, dass Eltern ihre Kinder zu den "Saufgelagen" fahren. Der übermäßige Alkoholkonsum kann den Eltern nicht verborgen bleiben, da insbesondere hochprozentige alkoholische Getränke konsumiert werden.
Am Wochenende musste der Gemeindearbeiter 11 Flaschen Wodka, 1 Flasche Jägermeister und 1 Flasche Berentzen neben dem vielen sonstigen Unrat entsorgen. Die Ortsbürgermeisterin ist der Meinung, dass es nun eine vordringliche Aufgabe der Eltern ist, dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder nicht schon in jungen Jahren dem Alkohol verfallen. Daneben ist es sicher auch eine Aufgabe der Jugendpflege, des Ordnungsamtes und Kreisjugendamtes sich den gefährdeten Jugendlichen anzunehmen.